• DE
Durch den gewählten Navigationspunkt oder aktive Filter ist die Anzeige der Treffer eingeschränkt. Hier sehen Sie alle Ergebnisse.

Die Macht der gemeinsamen Wertschöpfung in der Lebens- und Krankenversicherung

15 Mai 2023

Federico Spagnoli, Vice President of International Total Wellness Solutions bei Prudential International Insurance, erklärt, wie die technologiebasierte Partnerschaft von Prudential mit der Vitality Group den Menschen in Lateinamerika hilft, Risikofaktoren zu reduzieren und ein gesünderes Leben zu führen.

Diese Seite wurde automatisch übersetzt.

Könnten Sie kurz die Lebens- und Krankenversicherungsaktivitäten von Prudential und ihre wachsende Rolle in Lateinamerika beschreiben?

Prudential ist ein globales Finanzdienstleistungsunternehmen mit einer starken Präsenz auf dem lateinamerikanischen Markt. Das Unternehmen bietet in der Region eine breite Palette von Produkten an, darunter Einzel- und Gruppenlebensversicherungen, Krankenzusatzversicherungen und Rentenpläne. Eine Multikanal-Vertriebsstrategie, die das äußerst erfolgreiche Life Planner-Modell und Partnerschaften mit Finanzinstituten umfasst, hat seit den 1990er Jahren zu einem stetigen Wachstum des Marktanteils geführt. Prudential ist heute der größte bankenunabhängige Lebensversicherer in Brasilien und ist seit 2016 in Argentinien von Platz 8 auf Platz 2 nach Marktanteil aufgestiegen.

Was sind die Herausforderungen im Bereich Gesundheit und Wellness in Lateinamerika?

Lateinamerika hat ein positives Bevölkerungswachstum, aber auch einige negative Trends zu verzeichnen. Wie andere Teile der Welt kämpft auch Lateinamerika mit den Auswirkungen einer alternden Bevölkerung, einem schlechten Lebensstil und weiter steigenden Gesundheitskosten. Dadurch wird die bestehende Herausforderung, ein Leben lang eine gute Gesundheit und einen angemessenen Lebensstandard aufrechtzuerhalten, nur noch größer.

Und wie hat die Technologie darauf reagiert und wird sie angenommen?

Die Investitionen in Versicherungs- und Finanztechnologien in Gesundheits- und Lifestyle-Lösungen, die mit Versicherungsprodukten verknüpft werden können, nehmen zu. Als Reaktion auf die Herausforderungen, die mit dem Altern, der psychischen Gesundheit und einem Lebensstil verbunden sind, der bekanntermaßen Invalidität und Krankheiten begünstigt, hat Prudential in Zusammenarbeit mit Anbietern wie Vitality ein Total-Wellness-Programm entwickelt.

Können Sie uns mehr über die Partnerschaft zwischen Prudential und Vitality erzählen?

Unser Ziel ist es, Lateinamerikanern zu helfen, gesünder und länger zu leben. Wir wissen aus der Forschung, dass Menschen, die in allen Bereichen - finanziell, geistig und körperlich - gesund sind, nicht nur davon profitieren. Aus diesem Grund hat Prudential eine spezielle Einheit geschaffen, um ein ganzheitliches Wellness-Ökosystem zu orchestrieren, und die Partnerschaft mit Vitality war ein wichtiger erster Schritt.

Vitality verfügt über umfassende Erfahrung bei der Förderung gesunder Verhaltensweisen durch Anreize und Belohnungen, und diese Partnerschaft ermöglicht es Prudential, sein Fachwissen, seine Technologie- und Datenkapazitäten zu nutzen, um innovative Wellness-Programme zu entwickeln, die den ganzen Menschen ansprechen. Die positive Veränderung des Verhaltens der Menschen wird es auch der Versicherungs- und Gesundheitsbranche ermöglichen, einen größeren Mehrwert zu erzielen.

Wie sieht das Shared-Value-Modell der Versicherung aus?

Das Shared-Value-Modell der Versicherung ist ein neues, für beide Seiten vorteilhaftes Modell für Versicherer und ihre Kunden. Es geht davon aus, dass durch Anreize für die Menschen, sich gesündere Gewohnheiten anzueignen und ihre persönlichen Risikofaktoren zu reduzieren, die Versicherungsunternehmen potenziell weniger Ansprüche erhalten und die Kunden potenziell niedrigere Prämien zahlen. Das Modell beruht auf dem Engagement der Teilnehmer und beinhaltet eine kontinuierliche Überwachung und Belohnungsprogramme für einen verbesserten Lebensstil. Prävention und Schutz sind die Ziele. Indem sie Gesundheit und Wohlbefinden in den Vordergrund stellen, können die Versicherer einen positiven Kreislauf in Gang setzen, von dem sowohl die Versicherer als auch die Kunden und die Gesellschaft als Ganzes profitieren.

Welche technologischen Instrumente und Lösungen unterstützen das Shared-Value-Konzept?

Daten sind das Herzstück des Shared-Value-Konzepts. Um das Modell zu unterstützen, schaffen wir ein offenes, datengesteuertes Ökosystem, das geräteunabhängig ist. Wir sammeln Daten von einer Vielzahl von Geräten, darunter Smartphones und Wearables wie Smartwatches und Fitness-Tracker. Wir nutzen bereits 200 neue Datenfelder zusätzlich zu den Daten, die normalerweise für eine Versicherungspolice erfasst werden - und das ist nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was in Zukunft möglich sein wird.

Derzeit wird eine Super-App entwickelt, die noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll und biometrische Daten zur Erfassung der Vitaldaten der Kunden enthält. Im Gegenzug erhalten wir Informationen, die über die von Wearables erfassten Daten hinausgehen - zum Beispiel Schlafwerte. Die Erkennung von Frühwarnzeichen für Krankheiten ist für die Prävention von grundlegender Bedeutung, und wir können diese Warnungen mit telemedizinischen Diensten und anderen Abhilfemaßnahmen verknüpfen, um Risiken zu verringern. Wenn wir diese Datenschätze mit fortschrittlicher Analytik und maschinellem Lernen kombinieren, werden uns die gewonnenen Erkenntnisse dabei helfen, unsere Produkte und Dienstleistungen so zu gestalten, dass sie den individuellen Bedürfnissen der Kunden am besten gerecht werden und positive Verhaltensweisen fördern.

User-Fragen

Beantwortete Fragen


Unbeantwortete Fragen


Vielen Dank für Ihre Frage! Wir werden Sie informieren, wenn der Anbieter Ihre Frage beantwortet.

Bitte beachten Sie, dass eingereichte Fragen öffentlich sind.

Aufrufe: 770

Downloads: 0

Bewertung nach Anzahl der Sterne:
0 %
0 %
0 %
0 %
0 %

Die Seite wird von 0 Usern favorisiert.

Kontaktanfragen: 0