Sehr geehrter Besucher, diese Website nutzt technische Cookies, um Datensicherheit sowie den Zugang zu bestimmten Inhalten und Funktionen zu gewährleisten. Mit Ihrer Zustimmung dürfen wir Cookies auch für die Webanalyse nutzen. Details dazu und wie Sie Ihre Zustimmung geben oder entziehen können, lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • DE
Durch den gewählten Navigationspunkt oder aktive Filter ist die Anzeige der Treffer eingeschränkt. Hier sehen Sie alle Ergebnisse.

Die Genialität der eingebetteten Versicherung

23 Januar 2023

Die eingebettete Versicherung bietet einen alternativen Weg für Vertrieb und Verkauf. Lorenz Kemper von Hannover Rück und Darcy Shapiro von Cover Genius erläutern die Ursprünge und die Entwicklung der Methode.

Diese Seite wurde automatisch übersetzt.

Die eingebettete Versicherung ist ein Geschäftsmodell mit einer langen Tradition. Man denke nur an die Bancassurance, die Praxis des Verkaufs von Versicherungspolicen durch Banken, die in den 1970er Jahren begann. Die Idee, Versicherungsprodukte über ein anderes Unternehmen als Teil eines gebündelten Dienstes zu vertreiben, hat sich jedoch dank der Revolutionen des elektronischen und des mobilen Geschäftsverkehrs durchgesetzt. Wenn man etwas online kauft und dazu noch eine Versicherung braucht, warum nicht alles in einem Rutsch erledigen?

"Die digitale Wirtschaft ist der perfekte Katalysator für eingebettete Versicherungen", sagt Lorenz Kemper, Digital Business Accelerator bei Hannover Rück. "Es handelt sich um ein B2B2C-Modell, das das Prinzip 'Versicherung wird verkauft, nicht gekauft' umkehrt, weil es den Menschen ermöglicht, ein Versicherungsprodukt zu einem anderen Produkt zu wählen, das sie kaufen. Wenn man zum Beispiel einen Urlaub oder einen Konsumartikel kauft, kann man die Versicherung als Teil des Kaufs an der Verkaufsstelle einbinden."

Kundenorientierung und optimierter Versicherungsschutz

Laut Kemper bedeutet eine eingebettete Versicherung, dass die Verbraucher die Policen nicht mehr in einem zweiten Schritt abschließen müssen, was den heutigen digital orientierten Verbrauchern entgegenkommt und bedeutet, dass sie den benötigten Versicherungsschutz zum günstigsten Zeitpunkt erhalten. Und für die Versicherer, die traditionell auf Vermittler wie Makler und Werbetreibende angewiesen sind, ist es ein neuer Weg zum Markt, der die Kontaktaufnahme mit potenziellen Kunden vereinfacht und rationalisiert.

Die eingebettete Versicherung verbindet die neueste Technologie mit Versicherungsprodukten, so dass Unternehmen die Versicherung zu einem Teil ihrer Infrastrukturen machen können. Inzwischen gibt es viele Technologieanbieter und Plattformen, die das eingebettete Modell unterstützen können. Cover Genius ist eine der am schnellsten wachsenden Marken, die in diesem Bereich aufgetaucht sind.

End-to-End-Versicherung

Cover Genius unterstützt eine breite Palette von Produkten in zahlreichen Branchen und ist ein Beispiel für den integrierten Ansatz, der sich als Reaktion auf die digitale Transformation und zuletzt auf die Auswirkungen von Covid-19 entwickelt hat.

"Dank der digitalen Technologie kann man Versicherungen in viele verschiedene Branchen einbetten", sagt Darcy Shapiro, COO Americas bei Cover Genius. "Covid hat natürlich alles weiter ins Internet verlagert, und da vernetzte Technologien und Ökosysteme heute für die Wirtschaft von grundlegender Bedeutung sind und der Schutz von Käufen und Erfahrungen der Verbraucher wichtiger denn je ist, ist es sinnvoll, dass Versicherungen überall dort integriert werden, wo dies möglich ist."

Neben der Bancassurance erwies sich auch die Reiseversicherung als ein früher Anwendungsfall für integrierte Versicherungen, da Reisen und Versicherungen auf natürliche Weise zusammenpassen und Online-Reiseplattformen in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden geschossen sind.

"Die Verbraucher von heute wollen einen unkomplizierten und leicht zugänglichen Schutz, und zwar online bei ihren Lieblingsmarken", sagt Shapiro. "Wir helfen den Verbrauchern, maßgeschneiderte Angebote zu erhalten, die für ihre Einkäufe relevant sind, und zwar direkt am Verkaufsort oder bei der Anmeldung."

Die Technologie, die dies möglich macht, ist eine globale Vertriebsplattform namens XCover. Wie Shapiro erklärt, basiert diese auf einer REST-API, die Preise und Produkte in Echtzeit dynamisch optimiert und Policen aus allen Kategorien und von allen Versicherern bündelt. Dadurch kann Cover Genius relevante Policen in jedem Land und jeder Sprache anbieten.

About REST API

REST stands for representational state transfer and is a software architecture that dictates how the application programming interface (API) should function. The API works behind the scenes to connect services, and it enables quotes from many different providers to be displayed on a third-party platform. REST facilitates software integration and promotes flexibility. 

"Mit XCover ermöglichen wir unseren Partnern, mit einem einzigen API-Aufruf jede Art von Versicherungs- oder Garantieprodukt am Verkaufs- oder Kaufort anzubieten und einzubinden", sagt Shapiro. "XCover ist eine End-to-End-Plattform, die den gesamten Prozess abwickeln kann. Von der Angebotserstellung und -abwicklung bis hin zu Schadensfällen und Zahlungen können wir die Kunden unserer Partner in den Mittelpunkt unserer Aktivitäten stellen."

Herausforderungen und Chancen

Obwohl die rasante Digitalisierung den Wert des eingebetteten Modells stärkt, beziehen sich die häufigsten Anwendungen derzeit auf einfache und weniger komplexe Risiken. Aber selbst dort, wo die Risiken komplexer und anspruchsvoller werden, ist die Möglichkeit der Einbettung immer noch überzeugend.

Shapiro sagt, dass mit der Reifung des Modells auch die Fähigkeit der eingebetteten Versicherung, alle Arten von Risiken zu behandeln, zunehmen wird. "Im Moment besteht eine der Hauptstärken der eingebetteten Versicherung darin, dass sie die Anforderungen an die Einhaltung von Vorschriften erfüllt", sagt sie. "Ein Beispiel sind Plattformen, die von Unternehmen verlangen, dass sie eine Produkthaftpflichtversicherung abschließen, um auf ihrer Plattform zu verkaufen. Ich glaube, dass diese Art von geschäftsfördernden Produkten, gepaart mit der Einfachheit des eingebetteten Versicherungsangebots, die Branche dazu bringen wird, komplexere Risikoprodukte und Deckungsarten einzubetten."

Eine Einschränkung oder ein Nachteil des eingebetteten Modells besteht darin, dass die Versicherer ihre direkten Beziehungen zu den Kunden verlieren, weil alles über einen Vermittler läuft, der anstelle des Versicherers die Loyalität der Kunden gewinnt.

Shapiro sieht das jedoch nicht so. "Wir sehen es als positiv für unsere Versicherungspartner an. Bei einer eingebetteten Versicherung bekommt der Versicherer mehr vom Kuchen ab, auch wenn es keine direkte Beziehung gibt. Die Kosten für die Kundenakquise sind enorm, und der Markt für Direktversicherungen führt auch zu einer negativen Risikoauswahl. Im Gegensatz dazu bringt das eingebettete Modell große Einsparungen bei den Vertriebskosten für die Versicherer, verkauft mehr Policen und führt zu einer besseren Risikoselektion. Das ist ein großer Vorteil."

About Cover Genius

Cover Genius was launched as a full-stack insurance distribution platform in 2014, initially for mobility, retail, travel and shared economy partners in Europe. Since then, it has expanded its operations worldwide with licences or authorisations in more than 60 countries and all 50 US States. With the launch of its XCover platform in 2016, it added property, rental, landlords, commercial, shipping, cargo, and marine insurance to its business. In 2018 it launched XClaim, an API for instant claim payments. Cover Genius’s mission is to protect the customers of the world’s largest online companies. 

Passende Lösungen

User-Fragen

Beantwortete Fragen


Unbeantwortete Fragen


Vielen Dank für Ihre Frage! Wir werden Sie informieren, wenn der Anbieter Ihre Frage beantwortet.

Bitte beachten Sie, dass eingereichte Fragen öffentlich sind.

Aufrufe: 827

Downloads: 0

Bewertung nach Anzahl der Sterne:
0 %
0 %
0 %
0 %
0 %

Die Seite wird von 0 Usern favorisiert.

Kontaktanfragen: 0